„Gute Nacht“ sagt die Sonne zum Vollmond

Sommer am Wolfgangsee….
heißt auch traumhafte Abendstimmungen!

Wenn die Berge in Richtung Salzburg zur Schlafstätte für die Sonne (im Volksmund „Lis“) werden, dann glitzern ihre letzten Strahlen über den See nach Strobl. Von meinem ganz besonderen Erlebnis, möchte ich gerne berichten!Für Montag, 22. Juli 2013 habe ich mit Christian Wiesinger von xsport.at vereinbart, dass wir mit dem Seekajak eine Schnupperfahrt unternehmen werden.

Um 19:30 Uhr starten wir nach einer professionellen Einführung in Strobl. Woran ich nicht gedacht habe, dass heute auch Vollmond war. Dass mein Ausflug heute länger dauern könnte, hatte ich erst nicht bedacht weil ich einfach meinem Gefühl gefolgt bin und so eine liebe Einladung muss man fast annehmen!

Dankbar für diesen schönen Ausflug paddle ich der Sonne entgegen.
Beim Weissen Rössl angekommen verschwindet sie nun hinter der Seepromenade und den Bergen. Das Gefühl auf dem mit dem Seekajak auf der Wasseroberfläche zu gleiten ist fantastisch!
Über Strobl ging langsam der Mond hinter dem Berg Katrin auf! Welch ein unbeschreibliches Naturschauspiel ereignete sich hier! UND ICH DARF ES ERLEBEN!

Unsere Route führt uns zum Zinkenbach. Auch andere genießen die Stimmung an Land. Wir kommen mit zwei Männern ins Gespräch und ich durfte den Schriftsteller und Mental-Trainer Denis Liam Murphy kennenlernen. Er befindet sich gerade in unserer Gegend um sich für sein neues Buch inspirieren zu lassen – er durfte es auch am Vorabend auch erleben – als sich Sonne und Mond am Wolfgangsee „Gute Nacht“ sagten! Und ich durfte nach einem Gespräch Denis über meine Dankbarkeit berichten – und dass ich irgendwann einmal ein Buch über das „Glücklich-Sein“ schreiben werde. Denn das war in einer schwierigen Zeit meines Lebens eine bewusste Entscheidung von mir.

Bei Vollmond durfte ich den Rückweg nach Strobl antreten und ich bin noch immer ganz euphorisch, welche zauberhaften Menschen und Momente mir mein Leben und meine Heimat schenkt.

DANKE DANKE DANKE 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 77 = 81